Interview mit Bielefelder Label: A Chapeau

À Chapeau im Interview mit Fashion Fika

Das Bielefelder Label A Chapeau im Interview 
Das Label „A Chapeau“ besteht aus Dipl. Modedesignerin Annette Musial und Sidrick Assala. Zusammen haben sie vor fünf Jahren mit viel Arbeit und Leidenschaft A Chapeau ins Leben gerufen. Sie haben immer viel zu tun, dafür Hut ab! Auf Französisch also „à Chapeau“. Daher kommt auch die Namengebung für das Label in Verbindung mit Sidrick’s Herkunft aus Paris. 
Vor einiger Zeit habe ich mit den Gründern von A Chapeau getroffen und mich mit ihnen über ihr Label und über Mode zu unterhalten. Nun, passend kurz vor der nächsten Modenschau, könnt auch ihr mehr über das Bielefelder Label erfahren.
_________________________________________________________________
The Bielefeld based Label A Chapeau is a two people label, consisting of Dipl. Fashion Designer Annette Musial and french Sidrick Assala. Five years ago, with a lot of passion, they founded the label A Chapeau in Bielefeld. With their kids its a whole lot of work, so hats off! In french „À chapeau“, so the origin of the labels name. 
A while ago I met with them to talk about their label and fashion in general and in Bielefeld. Now, shortly before their next Fashion Show, you can also learn more about the label.
_________________________________________________________________

 

Ihr habt 2009 das Label A Chapeau gegründet, wie kam es dazu? Wie habt ihr euch kennen gelernt?
Sidrick: Ich kam zu Besuch aus Paris und kam in ihren Laden.
Annette: Ja, ich habe bereits vor der Zeit von A Chapeau einen Laden in Bielefeld gehabt zu dem Sidrick kam und wir haben uns viel über Mode unterhalten und so sind wir uns näher gekommen. Wir haben geheiratet und in den darauf folgenden Jahren kamen unsere Kinder zur Welt. 
Sidrick: Unser Laden lief noch für vier Jahre unter dem Namen Annette Musial, aber wir haben viele Visionen und brauchten einen Standortwechsel und einen neuen Namen um uns von dem Alten zu lösen. 
Wie sieht eure tägliche Zusammenarbeit aus?
Sidrick: Da wir zusammen leben, zusammen arbeiten und Mode unsere Leidenschaft ist, erledigen wir alle Aufgaben mehr oder weniger gemeinsam und es ist rund um die Uhr Thema. Anders würde es auch gar nicht gehen.
Annette: Wir besprechen alles und ergänzen unsere Ideen gegenseitig. Bei unserer Arbeit kann es sein, dass das Produkt am Ende ganz anders aussieht als es ursprünglich gedacht war. Das eine oder andere Detail funktioniert doch nicht so hat wie anfangs geplant. 
Was würdet ihr sagen, ist das Besondere an eurem Label?
Sidrick: Wenn ein Kunde zu uns kommt, dann bekommt er nicht nur maßgeschneiderte Kleidung. Er bekommt eine ganze Typberatung und viele Tipps. Welche Schuhe trägt man am besten zu der tollen Hose, wie kann die Kleiderstücke am besten kombinieren.
Annette: Durch unsere jahrelange Erfahrung wissen wir genau welche Schnitte an welchen Kleidergrößen am passendsten aussehen. Danach schneidern wir auch unsere Unikate. Bestimmte Stücke gibt es nur in kleinen oder nur in größeren Größen, da wir wissen welche Schnitte für welche Figur von Vorteil sind.
 
 
Großes Thema in der Mode ist zur Zeit Nachhaltigkeit und . Wie verfahrt ihr bei der Auswahl eurer Stoffe?
Annette: Für unsere Kunden legen wir sehr großen Wert auf die Qualität der Stoffe und auf ihre gute Verarbeitung. Wenn wir Stoffe auswählen, dann müssen wir sie zuerst anfassen um sie zu beurteilen. Bei unser jahrelangen Erfahrung merken wir sofort, wenn ein Stoff qualitativ hochwertig ist und man damit gut arbeiten kann, oder nicht. Wir haben seit vielen Jahren die gleichen Lieferanten denen wir vertrauen, auch im Bezug auf die Herkunft der Ware. Wir verarbeiten keine Stoffe aus Asien.

Außerdem kaufen wir immer nur sehr kleine Stoffmengen ein. Niemals eine ganze Rolle. Das hält uns kreativ und es macht unsere Kleidung individueller und somit für den Kunden besonders.

Was sind eure Zukunftspläne?
Sidrick: Zur Zeit ist unser Online-Shop in der Aufbauphase, deswegen sind auch einige unserer Stücke unterwegs und werden für den Online-Shop professionell fotografiert.

Im September ist unsere nächste Modenschau geplant. Da bei der letzten Modenschau die Anfrage so groß war, dass sie nicht jeder sehen konnte, haben wir für dieses Jahr gleich zwei Shows geplant.


Was sagt ihr zu Mode und Bielefeld?
 
Annette: Bielefeld ist zwar allein durch ihre Geschichte eine Modestadt, doch ist Bielefeld sehr traditionell und braucht viel Zeit um sich modisch weiter zu entwickeln. Wir hoffen, dass wir einen Teil zur Entwicklung beitragen können.
 
Zum Abschluss eine etwas andere Frage: Welches Kleidungstück darf in eurem Kleiderschrank nicht fehlen?
 
Annette: Ganz klar, mein schwarzes Kleid und mein rotes Kleid.

Sidrick: Mein bodenlanger Rock und ein Blazer.

 
_________________________________________________________________________________

The label „A Chapeau“ was founded in 2009. What is the story behind it, how did you meet?

Sidrick: I just came from Paris and was visiting Bielefeld when I walked into Annettes store..
Annette: Yes, I had a different store before „A Chapeau“. Sidrick was visiting me and we talked a lot about fashion. He visited regularly and so we got to know each other. We married and in the following years our children were born.
Sidrick: In the first years, our store was still named after Annette Musial, but with our visions we needed a new name, a new location and a new image to help us to get rid of the past.

How does your daily work look like? Is there a division of tasks?
Sidrick: Since we live togehter, work together and fashion is our passion we more or less do everything togehther. So, there is no strict division of tasks. otherwise it wouldn’t work.
Annette: We discuss everything together and complete our ideas during the process of making. It’s possible that the product looks completely different in the end than it was planned in the beginning. Some things simply don’t work as expected while others look better than expected. 

What would you say is special about your label?
Sidrick: When a customer comes in, he or she doesn’t only get a specially tailored garment. The costumer gets the whole package. They get expert advise on how to dress and which shoes go best with which trousers and how can they wear the garment they buy best with what they already have and so on.
Annette: Thanks to our years long experience we know exactly what a costumer can wear best and which cuts look best in which sizes. That is also a philosophy from us. We make only garments in sizes which would look best on the costumer. Certain pieces only come in specific sizes, depending on the advantages of the garment for the body size.

A huge subject in the fashion industry is sustainability. What is your procedure in selecting the fabrics and does sustainability play a role in it? 
Annette: When choosing fabrics we always make sure that the fabrics has a great quality and processing. When we choose a fabric we need to feel and touch it in order to decide whether it is the right fabric for us. Since we have a lot of experience in buying fabrics we notice bad quality already from the feel. 
We have the same suppliers since many years. We trust them also when it comes to the production of the fabrics. We don’t use fabrics from Asia.
Additionally, we only buy little amount of a garment. Never a whole role. This way we assure that we stay creative and our costumer gets more individual garments.

What are your future plans?

Sidrick: At the moment we build our online Shop. This is also why most of the garments are on tour being photographed for the online catalogue. 
In September we have our next fashion show. At the last fashion show the demand of tickets was so high that we decided on doing two shows this year.
Now a rather personal question: Which garment is most important in your wardrobe?
Annette: That’s easy! My blue and my black dress.
Sidrick: I guess, my long black skirt and a suiting blazer.
What do you say to Fashion and Bielefeld.

Annette: Even though Bielefeld has a long history in fashion industry, Bielefeld is very traditional when it comes to fashion. Bielefeld needs a lot of time to develop fashion wise. We hope that we can be a part of that development.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.