Interview mit dem Bielefelder Label Katz und Maus + Giveaway!

 

(deutsch/english)

Wie ihr wisst, möchte ich meinen Lesern auch gerne die Bielefelder Modewelt näher bringen und dazu beitragen, dass Bielefeld sich modisch mehr traut.
Dazu interviewe ich hin und wieder Bielefelder Labels oder interessante Personen aus Bielefeld. Heute möchte ich euch Annika und ihr Label „Katz und Maus“ vorstellen. Ich habe mich mit ihr getroffen und mir ihr über ihr Label und ihren Werdegang gesprochen.


As you might already know, from time to time, I like to present to some local designers from my hometown. This is supposed to encourage the inhabitants of my hometown Bielefeld in terms of fashion. Today I want to present to you the local label „Katz und Maus“ („Cat and Mouse“) from Bielefeld. I visited her at her atelier and we talked about her label, the designs and her career.

Annika von Katz und Maus in ihrem Atelier

Annika hat eine klassische Ausbildung zur Schneiderin gemacht. Danach ging sie nach Hamburg, bildete sie sich weiter und wurde Schnittdirektrice. Anschließend arbeitete sie in einem kleinen Industriebetrieb in der Nähe von Hannover im Schnittbereich. Doch dort wurde alles am PC erstellt, man konnte nicht frei arbeiten und es wurde viel rein geredet. Somit entschloss sich Annika sich selbstständig zu machen. Sie arbeitete einen Businessplan aus und machte sich ,mit der Hilfe eines Gründungszuschusses vom Staat, vor drei Jahren selbstständig. Jetzt kann sie ihr Ding durchziehen und niemand redet ihr rein.

Jeden Schnitt hat Annika selbst erstellt. Mit ihrer Vorliebe zu Retrodesign erstellt sie teilweise schöne Unikate mit original Stoffen aus den 60ern und 70ern. Dieses Retro-Upcycling ist natürlich auch super nachhaltig, wobei noch nie ein Kunde bei ihr nach der Herkunft der Stoffe bzgl. Nachhaltigkeit und bio-Produktion gefragt hat. Was die Stoffe aber in ihrem ersten Leben waren interessiert sie schon. Manche Stoffe kommen nämlich von Tischdecken oder Gardinen.
Ihre Designs haben sich in letzter Zeit in die schlichtere Richtung entwickelt, da diese passend für viele Kunden sind.

Doch wo findet man Annika und Katz und Maus?

Da „Katz und Maus“ noch keinen eigenen online shop hat, findet man sie hier bei DaWanda. Außerdem besucht Annika mit ihrer Kollektion sehr viele Kreativmärkte in der Umgebung bis zu 200km. Zuletzt war sie in Bielefeld auf dem Bielefelder Catwalk und beim Design Gipfel anzutreffen.

Zu ihren Zukunftsplänen für „Katz und Maus“ zählen ein eigener online Shop und eine Atelier-Gemeinschaft mit kleinem Laden in Bielefeld wäre natürlich ihr Traum.

Als kleines Dankeschön für das Interview war Annika so lieb mir ein handgefertigstes Portmonnaie zur Verlosung zu geben. Jetzt habt ihr die Chance es zu gewinnen!
Weiter unten könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen.
______________________________________________________________________________________

After a classic education as a tailor, Annika decided to train further and went to Hamburg to become a Direktrice for the cut. afterwards she started working in that field for a business near Hanover. Since everything was designed at the computer, Annika missed her individuality and felt that she couldn’t do what she really wanted. Thus she decided to make it on her own and three years ago she started her own business where no one could tell her what to do and how to do it.

Each and every cut is made by Annika herself. She especially likes retro designs and partly uses original textiles from the 60ies and 70ies. In terms of sustainability, this method is of course super effective but according to Annika no customer ever asked about the origin of her textiles regarding sustainability. But they do ask about the origin in terms of the former life of them, so to speak. Some textiles come from tablecloth, cushions or curtain sheets.

But where do we find Annika and her label „Katz und Maus“?

Since „Katz und Maus“ has no online shop yet, you can find them here on DaWanda. Additionally, Annika visits design markets around the area where she sells most of her garments. In Bielefeld we saw her last on the Bielefelder Catwalk and at the Design Gipfel.

In the future Annika wants to build an own online shop and a small shop, maybe in collaboration with some other small designers, would be a dream.

Alle Schnitte werden von Annika selbst angefertigt
Das Bielefelder Label Katz und Maus



Gewinnspiel – Giveaway


Witziges Portemonnaie aus LKW-Plane und Wachstuch – robust und abwaschbar! 
Das Wachstuch ist mit nostalgischen Rosenmotiven bedruckt. Durch ein Kleingeld-, ein Scheinfach und drei Kartenfächer lässt sich alles darin verstauen, was man in einem Portemonnaie so braucht. Der Schnitt ist ähnlich einem Kellnerportemonnaie, im geschlossenen Zustand fällt nichts raus. Es schließt mit einem praktischen Druckknopf. 

Wenn ihr an dem Gewinnspiel teil nehmen wollt, würde ich mich natürlich darüber freuen, wenn ihr auch Leser von Fashion Fika seid – das ist aber kein Muss. Falls ihr mir folgen wollt, könnt ihr jetzt einfach auf den like Button klicken. 🙂



 

Besucht auch die Facebook Fanpage von Katz und Maus

 

Um teilzunehmen hinterlasst lediglich einen Kommentar unter diesem Post. Um euch Kontaktieren zu können bräuchte ich nur einen Vornamen und eine email Adresse über die ich euch nach der Auslosung schreiben kann damit ihr mir die Adresse verratet.

Das Gewinnspiel endet am 18.12.2014 – es ist so gewählt, dass ihr die Geldbörse passend zu Weihnachten unter dem Baum liegen habt.


Ich wünsche euch viel Glück und hoffe wir sehen uns mal wieder! 🙂


Anni

 

 

 

2 Kommentare

  1. Hi! Da ich mir dieses Weihnachten nur praktische Dinge wünschen kann, würde ich mich sehr über etwas Schönes wie das Portemonnaie freuen – vor allem, wenn es von einem Bielefelder Label kommt. Das muss man unterstützen! Liebe Grüße, Britta (b@zachau.info).

  2. Schönes Interview. Habe Annika schon selber als Standnachbarin gehabt und konnte an einer gelben Börse derselben Art nicht vorbei 🙂 Kleine Schwester in rot wäre schon klasse. Lieben Gruß, Stephanie

    bunteunikate(at)web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.