Beauty: Besuch beim Naturfriseur feat. your loving nature

your_loving_nature

Zu Besuch beim Naturfriseur // Was war ich oh-so-überrascht als Marion, die Gründerin und Frau hinter dem Salon und dem Brand Your loving Nature, meine psst – eigentlich hoffnungslosen – Haare mehr als fantastisch hat aussehen lassen. Nicht nur die kurze Anpassung vom Schnitt, sondern insbesondere die natürlichen Produkte haben mich vollends überzeugt. So sehr, dass ich eine Woche später wieder im Laden stand um einen Schwung der Shampoo-Stücke zu kaufen, da mein Partner, Mama und Freundin auch eins wollten. Kein Wunder, nachdem ich so sehr davon geschwärmt habe. Das passiert nicht oft.

IT’S ABOUT NATURAL STYLE AND THINGS FROM NATURE

Nochmal von Anfang. Einladung zum „Naturfriseur“ (ja, apparently that’s a thing now), skeptische Annahme und Gewissheit, dass meine Haare ja eigentlich ’ne Katastrophe sind. Insbesondere zur Zeit, da ich nach dem Absetzen der Pille gefühlt die Hälfte meiner sowieso schon wenigen Haare verloren habe und sie sich gerade erst wieder regenerieren. Gerade aus der Fernverkehrs-Bahn gestiegen, war ich doppelt dankbar für den Termin und eine Auffrischung (vielleicht hat es der ein oder andere in den Stories mitverfolgt). Außerdem habe ich ne Menge gelernt beim Termin und nach zwei Wochen neuer Pflegeprodukte von zu Hause bin ich tatsächlich vollends überzeugt.

Your Loving Nature

Marion ist als Naturfriseur davon überzeugt, dass nur eine persönliche Beratung, die Haar-Historie und gute Menschenkenntnis eine überzeugende Beratung liefern kann und Freunde: Wie wahr das ist! Außerdem rät sie Kunden auf Erdöl basierende Haarprodukte zu verzichten und keinen Müll zu produzieren. Genauso sind auch die Produkte ihrer Linie konzipiert: Frisch angerührt – hochwertige Zutaten – ohne Alkohol.

Über Marion: Die Liebe zur Natur, der ich als Künstlerin mit botanischen Fotografien und Objekten Folge leiste, und die Liebe zur ’natürlichen Schönheit‘ in meiner Arbeit als Friseurin & Visagistin. Frauen, die sich nicht nur ihr natür- liches Wesen erhalten haben, sondern dieses auch optisch umsetzen möchten, die es unkompliziert und authentisch lieben, sich nach einem natürlich gesunden Haargefühl sehnen und dabei auch noch ökologisch bewusste Verbraucher sein wollen, sind bei mir genau richtig!

Die Pflege „Der Wildmacher“ ist auf Tonerde basiert und gibt dem Haar Griffigkeit ohne zu beschweren.
Die ‚Naturshampoos in fester Form‘ gibt’s im praktischen Refill, die Haarpflegen sind als Leave-in konzipiert und beinhalten u. a. kaltgepresste Bio-Pflanzenöle wie z. B. Nachtkerzenöl, Arganöl, Aprikosenkernöl, Jojobaöl, Macada- mianussöl, Weizenkeimöl, Squalanöl, Hanföl, Lemongrasöl, div.Kräuter, Honig, Meersalz, Naturwachse, Tonerde, Weizenprotein, Lecithin, Birkenzucker, Bioschwefel, Milchsäure, Sheabutter ect …

Für meine Haarstruktur ist das grüne Shampoo und „Der Wildmacher“ bestens geeignet und zur eigenen Überraschung ist es wirklich anders als alles andere was ich bisher probiert habe. Das Shampoo kommt in Trockenform in einem Alubehälter. Sehr ergiebig und ideal zum Reisen. Unter der Dusche macht man die Haare nass, dann das Wasser aus machen (nech?) und dann reibt man einfach das Stück Shampoo auf die feuchten Haare und es schäumt direkt.
Der Unterschied zu anderen Seifenstücken, die man auch unter der Dusche verwenden kann ist der: Seife macht die Haare quietschig sauber und Shampoo macht sie natürlich ebenfalls sauber, sie sind danach aber nicht so quietschesauber, sondern gepflegt mit natürlichen Inhaltstoffen und super unbeschwert. Marion hat mir auch erklärt warum es diesen Unterschied gibt – es hat irgendwas mit Shampoo und kaltverrührten Ölen vs. Seife und erhitzen zu tun. Ich bin keine Chemikerin und will es auch nicht werden. Dafür ist die Expertin Marion da, die ihr bei eurem nächsten Termin direkt selbst fragen könnt.
Nach dem Ausspülen und sanftem Trockenföhnen hat man ein leichtes, unbeschwertes Haargefühl – ganz ohne Quietsch. Das Quietsch-Feeling führte bei immer nur dazu, dass ich mir noch zusätzlich und unbeabsichtigt Haare ausriss, kennt das jemand?

Für die Zukunft entwickelt Marion gerade weitere Duftnuancen, die allesamt sehr edel duften – ich durfte schonmal Probe-Schnuppern..

Wie süß sind bitte diese Strick-Body’s für die Pflänzchen? Eigens angefertigt von Marions Mutter. Kommt mit auf meine Strick-Wish-List.

Disclaimer: Dieser Artikel ist nach dem Besuch beim Naturfriseur und aus voller Überzeugung entstanden. Ich bekomme weder Geld für meine Empfehlung, noch wurden Affiliate Links verwendet. Diese Produkte kann ich euch einfach wärmstens ans Herz legen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.